Kremmen

Ein naturnaher und gut erreichbarer Wohnstandort!

 

 

Ein attraktiver und gut erreichbarer Wirtschaftsstandort!

 

 

Ein vielfältiger touristischer Anziehungspunkt!

 

 

Ein sicherer Bildungsstandort!

 

 

Die mehr als 700 Jahre alte Ackerbürgerstadt Kremmen mit ihren Ortsteilen Beetz, Groß-Ziethen, Flatow, Hohenbruch, Kremmen, Sommerfeld und Staffelde ist eingebettet in das landschaftlich einzigartig schöne und naturkundlich besonders reiche Rhinluch. Das Erscheinungsbild des einst unwegsamen Niedermoorgebietes beherrschen seit der Kultivierung für die Landwirtschaft geradezu endlos weit erscheinende Luchwiesen, durchzogen von Kanälen und Gräben. Die nahezu unberührte Landschaft bietet zahlreichen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Ein Naturschauspiel der besonderen Art zieht alljährlich Vogelexperten und Naturliebhaber an: Tausende von Kranichen sammeln sich im Herbst auf den Luchwiesen, bevor sie ins warme Spanien oder nach Südfrankreich fliegen. Neben den „Vögeln des Glücks“ lieben auch Wildgänse das nahrungsreiche Terrain als Rastplatz. Mit ein bisschen Geduld lassen sich auch Biber und Fischotter und sogar der scheue Eisvogel erspähen.

 

Das Alte zu erhalten und behutsam mit dem Neuen zu verbinden, steht in dieser Region ganz oben. Nur wenige Autominuten von Berlin entfernt bietet Kremmen all jenen, die sich vom Lärm der Großstadt erholen wollen, beste Bedingungen: Wandern, Rad fahren, Laufen, Boot fahren auf dem Kremmener See. Hier kann der historisch Interessierte jede Menge Geschichte aus der schon einst im Handel und Handwerk prosperierenden Stadt erkunden. Zum Beispiel am Kremmener Damm, früher die einzige Furt durch das Moor, der für Ackerbürger, Torfstecher, Reisende und auch für Krieger ein strategisch wichtiger Handelsweg war.

 

Kremmen hat 7100 Einwohner. Die Stadt ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg. Die ältesten Häuser der historischen Altstadt sind gut 320 Jahre alt und im Original zu bestaunen. Ebenso wie das Scheunenviertel, durch seine Teilnahme an der EXPO 2000 weithin zum Begriff geworden, welches für das Spannungsverhältnis zwischen Metropole und Landschaft, Stadt und Land, modern und historisch steht, das es zu entdecken und zu erleben gilt. Auskünfte über Ausflugsmöglichkeiten und individuell organisierte Führungen durch die bereits zum erheblichen Teil sanierte Altstadt Kremmens erteilt der Touristeninformationspunkt im Scheunenviertel unter 033055/21161.

Am Markt 1
16766 Kremmen

Telefon (033055) 9980
Telefax (033055) 99866

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kremmen.de


Fotoalben



Veranstaltungen

03.09.​2021
19:30 Uhr
Bild der Veranstaltung
Fackelumzug zum Erntefest
Der Vorabend des traditionellen Erntefestes der Stadt Kremmen gehört den Kleinsten. Für sie ... [mehr]
 
09.09.​2021
11:00 Uhr
Bild der Veranstaltung
Bundesweiter Alarmtag
Bundesweiter Warntag Warnung: 11:00 Uhr (1 Minute, an- und abschwellend) Entwarnung: ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Parken am Kremmener See

(12.07.2021)

Liebe Bürger der Stadt Kremmen,

 

sie werden es bestimmt schon bemerkt haben oder Sie haben es der Presse entnommen.

 

 

Auf dem Parkplatz am Kremmener See steht ein neues Schild.

 

Das Schild sagt aus, dass es sich um ein Privatgrundstück handelt und das Parken nur noch mit Genehmigung der Stadt Kremmen erlaubt ist.

 

Diese Änderung soll für alle Angler, Bootshausbesitzer, Pächter der Wochenendgrundstücke und alle Kremmener nicht zum Nachteil sein. Für alle stellen wir kostenfrei einen Dauer- Parkausweis zur Verfügung. Der Parkausweis ist an das zu parkende Fahrzeug gebunden und nicht übertragbar.

Den Antrag für einen Parkausweis finden Sie unten im Download.

Um Wege zu verkürzen, senden Sie Ihren Antrag einfach per Mail an .

 

Für Besucher und Touristen wird ein Tages-Parkausweis ausgestellt, diesen erhalten Sie im TouristenInformationsPunkt TIP zu deren Sprechzeiten.

[Download]

Foto zu Meldung: Parken am Kremmener See

Kremmen - Oberkrämer Carsharing

(18.09.2018)

am Energiestammtisch Kremmen wurde eine Initiative entwickelt, die wir hiermit zur Diskussion stellen wollen.

Der Carsharing-Club hat sich das Ziel gesetzt die Mobilität in unserem ländlichen Bereich zu verbessern.

Er wendet sich an alle, die entweder kein Auto haben, ihr Auto abschaffen oder auf den für Eventualfahrten erforderlichen Zweitwagen verzichten wollen.

Und so kann es funktionieren:

[Download]

Wieder Kostenfreie Homepage-Erstellung für Kremmener Institutionen

(17.08.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Kremmen vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Stadt in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Kremmenern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Kremmener Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Stadt Kremmen kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder Kostenfreie Homepage-Erstellung für Kremmener Institutionen